Aktualisierung der Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen


Somit bieten wir unseren Besuchern und Interessenten wieder aktuelle Informationen auch zu den, nun grundlegend geänderten, rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland an, nachzulesen unter Fachinformationen . Nun wird es die Praxis zeigen müssen, wie die Gerichte zukünftig in Sachen Doppelresidenz entscheiden.

Wie es aussehen kann, können wir uns schon einmal am Beispiel der Schweiz ansehen. Dort orientiert man sich am kooperativen Elternteil. Wer nicht kooperiert, muss also mit Konsequenzen rechnen. Aus Sicht der Kinder eine weise Entscheidung. Nachzulesen ist dies hier: http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/die-hoffnungen-der-vaeter-sind-berechtigt/story/24428591


Zuletzt geändert am 01.09.2017 um 09:39

Zurück



Kommentar hinzufügen


Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Pressesprecher der Projektgruppe:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Angela Hoffmeyer, Projektleiterin, Initiatorin:
Mobil: +49 (0) 170 800 46 15

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
© 2017 Väteraufbruch für Kinder e.V. - Projektgruppe "Doppelresidenz" I Impressum