Filter:
Studie / Forschungsbericht   
Beruf und Familie   

Kinder, deren Väter sich aktiv an der Erziehung beteiligen, sind später erfolgreicher



Nahezu alle Eltern möchten, dass ihr Kind, sowohl in der Schule als auch im späteren Leben, erfolgreich ist. Jessica Troilo, Psychologin der West Virginia University, fand nun heraus, welch wichtige Rolle Väter bei dem Werdegang ihres Kindes spielen und sprach darüber in der Zeitschrift „Psychology Today“.

Link zum Originaltext:&...


weiterlesen...

Väter nehmen Familie wichtiger als Karriere



Familienfreundliche Arbeitgeber zählen mehr als Karrierechancen: Väter ordnen ihren beruflichen Erfolg zunehmend familienfreundlichen Arbeitsstrukturen unter. Das geht aus der aktuellen Umfrage von Care.com und der Väter gGmbH unter 1000 Müttern und Vätern hervor. Danach ist das Glücksempfinden auf Väterseite eng mit der beruflichen Situatio...


weiterlesen...

Why should they live more with one of us when they are children to us both?: Parents motives for practicing equal joint physical custody for children aged 0–4



Highlights

• Joint physical custody is increasing and is particularly common in Sweden.
• Separated Swedish parents of toddlers find equally shared parenting to be natural.
• Parents emphasize that joint physical custody is in the best interest of the child.
• Ambivalent parents also believed that equal sharing i...


weiterlesen...

Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf



Untersuchungsbericht zu einer repräsentativen Befragung von Elternpaaren im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Veröffentlichungsjahr: 2015

Wie teilen sich Paare nach der Geburt ihrer Kinder die Aufgaben in Familie und Beruf auf? Was war für diese Entscheidung wichtig? Konnten sie die gewünscht...


Institut: INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Gesamtstudie: Weichenstellungen für die Aufgabenteilung in Familie und Beruf

weiterlesen...

Wie kommt es dazu, dass Männer (keine) Väter werden wollen?



Männer unter Druck

Vaterschaft und Kindheit haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Eine gestiegene Verantwortung heutiger Väter für eine gelingende Erziehung, eine gute und glückliche Kindheit, eine anspruchsvolle Partnerschaft, aber auch eine finanziell verantwortete Vaterschaft kennzeichnen die Erwartungen, die Väter ...


weiterlesen...

Alleinerziehende unter Druck, Rechtliche Rahmenbedingungen, finanzielle Lage und Reformbedarf.




In Deutschland ist mittlerweile jede fünfte Familie alleinerziehend, in den allermeisten Fällen sind dies alleinerziehende Mütter (90%). 2,2 Millionen Kinder wachsen in Ein-Eltern-Haushalten auf – Tendenz steigend. Ein-Eltern-Familien sind die einzige Familienform, die Zuwachsraten verzeichnet. In vier von fünf Fällen ist es allerdings keine...


Institut: BERTELSMANN STIFTUNG (HRSG.) Gesamtstudie: Familie und Bildung: Politik vom Kind aus denken

Erscheinungsort: Hochschule Darmstadt,

weiterlesen...

Bevölkerung und Erwerbstätigkeit Haushalte und Familien. Ergebnisse des Mikrozensus.




Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 20. Oktober 2014 Artikelnummer: 2010300137004
Ihr Kontakt zu uns:
www.destatis.de/kontakt

© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014
Vervielfältigung und Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet.

<<   1 - 7 von 7   >>
 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
© 2019 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent