PETITION ONLINE MITZEICHNEN

Petition: Deutschland braucht ein zeitgemäßes Familienrecht - wir fordern ein gesetzliches Leitbild der Doppelresidenz!

 

 

Bereits im Vorfeld haben über 13.000 Menschen ihre Unterstützung schriftlich bekundet - vom 30.01.2019 bis zum 27.02.2019 ist die elektronische Mitzeichnung möglich. Macht mit und bitte verteilt die Information so breit wie möglich.

 

Wie mitzeichnen

 

 

Folge dem LINK zum Petitonsportal des Bundestages. Dort auf "Petiton mitzeichnen" klicken.

 

Wer schon einen Account hat, muss sich anmelden. Wer bisher noch keine E-Petition mitgezeichnet hat, muss sich registrieren. Eine detaillierte Anleitung hierzu in deutscher und englischer Sprache haben wir nachfolgend beigefügt.

Anleitung e-Petition mitzeichnen

Userguide e-Petition (english) 

Instruction e-Petition (francaise)

 

Bisheriger Verlauf

 

 

Am 9. November 2017 forderten 60 Mitzeichnende aus Wissenschaft, den Professionen und der Gesellschaft:

"Deutschland braucht ein zeitgemäßes Familienrecht - wir fordern ein gesetzliches Leitbild der Doppelresidenz"

In einer gemeinsamen Erklärung forderten sie die Politik auf, das deutsche Familienrecht grundlegend zu reformieren. Aus Sicht der UnterzeichnerInnen ist ein Perspektivwechsel dringend notwendig: Weg vom „Alleinerziehen“ nach einer Trennung der Eltern, hin zum „gemeinsam Getrennterziehen“.

Wir von doppelresidenz.org haben diesen Aufruf fortgeführt und im November 2018 als Petition beim deutschen Bundestag eingereicht.

Hierfür bitten wir um Ihre / Eure Unterstützung!

 

Wichtig: auch in der Zeit der Onlne-Petition können noch Unterschriften gesammelt werden. Über den genauen Verlauf werden wir hier auf der Homepage, über unseren Newsletter, unsere Facebookseite und unseren Twitter-Account informieren.

Download Unterschriftenliste (pdf) Text gemeinsame Erklärung (pdf) Kurzerklärung zur Petition (pdf)

 

Fragen und Antworten rund um unsere Petition

 

 

Wie kann / soll man Unterschriften sammeln?
 

 

Mitzeichnen kann jeder - auch außerhalb Deutschlands. Ob es nun die Eltern, Großeltern, Freunde, Verwandte oder Bekannte sind - entweder online auf dem Petitionsportal des Bundestages oder auf den Unterschriftenlisten. Dort gibt es 10 Reihen und jede kann gerne gefüllt werden.

 

Ich habe bereits per Unterschrift mitgezeichnet, kann ich online noch einmal zeichnen?
 

 

Nein, es ist jeweils nur eine Mitzeichnung möglich.

 

Warum sind online weniger als 13.000 Unterschriften zu sehen?
 

 

Auskunft des Petitonsausschusses dazu: "Nach der vierwöchigen Mitzeichnungsfrist wird neben der Anzahl der Online-Mitzeichnungen auch die Anzahl der Offline-Mitzeichnungen angezeigt, sofern solche eingegangen sind. Bitte berücksichtigen Sie dabei, dass ein gewisser Zeitraum erforderlich ist, um die ggf. hohe Anzahl von Unterschriften zu erfassen."

Bei uns (doppelresidenz.org) eingehende Unterschriften werden wir rechtzeitig vor dem Ende der Mitzeichnungsfrist am 27.02.2019 an den Petitonsausschuss weiterreichen.

 

Kann auch weiterhin per Unterschriftenliste gezeichnet werden?
 

 

Ja, es ist bis zum Ende der Mitzeichnungsfrist (27.02.2019) möglich, auch weiterhin per Unterschriftenliste mitzuzeichnen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, senden Sie die Listen bitte bis zum 24.02.2019 an info@doppelresidenz.org oder per Post direkt an:

Deutscher Bundestag
Petitionsausschuss
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Bitte unbedingt die Petitionsnummer 89358 auf den Listen vermerken.

 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
© 2019 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent