Der Wochenend-Papa für den Zoo stirbt aus



Leben Scheidungskinder künftig aus dem Koffer? Wird das Wechselmodell zur Regel, bei dem getrennt lebende Eltern ihre Sprösslinge wochenweise oder in einem anderen Rhythmus abwechselnd zu sich holen? Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs lebt die Debatte darüber wieder auf. Zu Recht. Denn das Wechselmodell erlaubt beiden Eltern, mit den Kindern wirklich Alltag zu leben. Natürlich geht das längst nicht immer. Vater und Mutter dürfen nicht zu weit auseinander wohnen, es ist auch nicht billig. Schließlich braucht man zwei Kinderzimmer. Väter, die denken, sich so Unterhaltszahlungen ersparen zu können, erliegen einer Milchmädchenrechnung.


Zuletzt geändert am 07.03.2017 um 08:44

Zurück
 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
© 2020 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent