Wechselmodell für Trennungskinder



Wechselmodell für Trennungskinder

Vom 26. bis 28. September findet in Leipzig der Deutsche Juristentag statt. Thema ist dieses Jahr unter anderem Familienrecht - zum Beispiel die Frage, bei welchem Elternteil die Kinder nach einer Trennung leben sollen. Die Rechtslage dazu in Deutschland hinkt den Bedürfnissen der Familien und vor allem der Kinder inzwischen weit hinterher.

Über Jahrzehnte war das "Residenzmodell" das Standardverfahren. Dabei leben die Kinder bei einem Elternteil, meistens der Mutter, und der Vater zahlt nur. Heutzutage wollen oft aber auch die Männer gleichwertigen Anteil an der Erziehung ihrer Kinder haben. Im "Wechselmodell" lebt das Kind abwechselnd bei seiner Mutter und seinem Vater. Aber hierfür muss das Unterhalts- und Umgangsrecht noch angepasst werden.




Zuletzt geändert am 27.09.2018 um 22:14

Zurück
 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
  • zur Zeit sind keine Einträge vorhanden
© 2020 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent