Alle Einträge mit dem Schlüsselwort:"entfremdung"


Schützt Doppelresidenz vor Eltern-Kind-Entfremdung?


Am 12.02.2020 um 20:15 Uhr wird der Spielfilms „Weil Du mir gehörst“ ausgestrahlt, in dem sehr berührend die Entwicklung einer Eltern-Kind-Entfremdung gezeigt wird. Hierbei dürfte es sich ohne Übertreibung um den bedeutendsten Film der letzten Jahrzehnte zu diesem Themenfeld handeln. Im Anschluss an den Film wird es ab 21:45 Uhr eine prominent besetzte Diskussionsrunde, moderiert vom ARD-Rechtsexperten Frank Bräutigam, in der ARD-Mediathek und auf daserste.de geben, zu der auch wir herzlich einladen.

In den letzten Tagen erreichte uns im Zusammenhang mit dem Film mehrfach die Frage, ob die Doppelresidenz (Wechselmodell) eine Eltern Kind-Entfremdung hätte verhindern können. Hierzu wollen wir gerne Stellung nehmen.


weiterlesen...

Gastbeitrag: WAS IST DARAN SO SCHWER ZU VERSTEHEN ?


In einem engagierten Gastbeitrag führt uns die Diplompsychologin und Familientherapeutin Ursula Kodjoe vor Augen, welche Verantwortung wir gegenüber unseren Kindern haben, was es für diese bedeutet, im Trennungskampf zwischen den Eltern zerrieben zu werden.

 

WAS IST DARAN SO SCHWER ZU VERSTEHEN?

 

Aber lesen Sie selbst, es lohnt sich bis zum letzten Satz ...


weiterlesen...
<< 1 - 2 von 2 >>
 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
  • zur Zeit sind keine Einträge vorhanden
© 2020 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent