An Schwesigs Trennungskinder-Studie werden Zweifel laut



Die Trennung der Eltern ist für Kinder immer eine Belastung. Vor allem dann, wenn sich Eltern nicht darüber einig werden können, welches Betreuungsmodell das richtige für das gemeinsame Kind ist. Das jahrzehntelang praktizierte „Residenzmodell“, mit einem festem Wohnsitz und Besuchswochenenden beim anderen Elternteil? Oder die „Doppelresidenz“, bei der die Eltern sich die Erziehungsverantwortung teilen und das Kind mal bei der Mutter, mal beim Vater wohnt?

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158362544/An-Schwesigs-Trennungskinder-Studie-werden-Zweifel-laut.html


Zuletzt geändert am 01.11.2017 um 16:01

Zurück



Ähnliche Beiträge




Kommentar hinzufügen


Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.

 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
  • zur Zeit sind keine Einträge vorhanden
© 2023 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent