Handlungsbedarfe für die Bewältigung elterlicher Trennungen aus der Sicht der Jugendhilfe



Der folgende Beitrag untersucht das Thema elterliche Trennungen aus der Blickperspektive der Jugendhilfe in drei Aspekten: Wie bilden sich elterliche Trennungen als gesellschaftlich verbreitetes familiäres Ereignis im Feld der Jugendhilfe ab? Welchen Einfluss nehmen dabei gesellschaftliche Leitbilder und rechtliche Rahmenbedingungen? Welche Handlungsbedarfe lassen sich daraus für die Jugendhilfe und den Gesetzgeber ableiten?

Der vollständige Artikel ist im beiliegenden pdf zu finden.




Zuletzt geändert am 09.11.2017 um 14:14

Zurück
 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
© 2019 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent