Filter:
Umgang   

Was Trennungen für Kinder bedeuten



Wenn zwei sich streiten, leidet der Dritte. Mama und Papa mögen sich nicht mehr - das Kind steht dazwischen. "Wenn Eltern sich trennen, munitionieren sie sich mit dem Familiengericht und tragen den Krieg, den sie auf der Elternebene eigentlich erleben, auf den schmalen Schultern der Kinder aus", sagt Dr. Stefan Rücker von der Universität Brem...


weiterlesen...

Wer behält die Kinder - er oder sie?



Wer darf das Kind wie oft bei sich haben? Wer bestimmt, wo es zur Schule geht? Scheidungsväter fühlen sich oft benachteiligt.



Wie es sich mit dem Wechselmodell lebt



Vier Jahre alt ist Jean, als seine Eltern sich trennen. Mutter und Vater entscheiden, weiter gemeinsam für ihr Kind da zu sein. Jean verliert keinen Elternteil - und hat jetzt sogar zwei Familien: eine bei Mama und eine bei Papa.



Wechselmodell - die bessere Lösung für das Trennungskind?


Upholding the child’s right to a family after parents’ separation


Für einen Paradigmenwechsel im Scheidungsrecht


A presumption of shared parenting after divorce? 40 years of research and argument paving the way


Ein guter Vater ist wichtig



"Ein guter Vater ist wichtig" Jungen gelten als das "schwache Geschlecht" und brauchen eine starke Vaterfigur, das sagt Gerald Hüther - Professor für Neurobiologie an der Universität Göttingen. Er forscht über die Entwicklung des "Mannseins".



Bonner Verein setzt sich für Scheidungskinder ein



Bonner Verein setzt sich für Rechte von Scheidungskindern ein
Deutsches Familienrecht sieht keine Kinderbetreuung zu gleichen Teilen vor
Familienrichter fordert bessere Beratung für betroffene Familien



Neuer Trend für Scheidungskinder. Eine Woche bei Mama, eine bei Papa


Abschied vom alten Sorgerecht


Geteilte Elternverantwortung - zwischen Wechsel- und Residenzmodell



Trennung, Scheidung, wer kümmert sich um die Kinder? Vielen Vätern reicht das Umgangsrecht nicht mehr – sie wollen Anteil an der Betreuung und Erziehung der Kinder nehmen. Das Wechselmodel, bei dem Kinder regelmäßig von beiden Elternteilen betreut werden, wird immer beliebter.



Bundesgericht stärkt alternierende Obhut


Mal bei Mama, mal bei Papa: So bleiben Scheidungskids gesund


Kindeswohl soll Vorrang haben – auch gegen die Eltern



Der Deutsche Anwaltsverein dringt auf eine Reform des Kindschaftsrechts. Das Gesetz passe nicht mehr zum Leben vieler Scheidungsfamilien. Gefragt sei eine Flexibilisierung, die auf gerechteren Unterhaltsregeln fußt.



Does Joint Physical Custody “Cause” Children’s Better Outcomes?


Parental Gatekeeping and Child Custody Evaluation: Part III: Protective Gatekeeping and the Overnights “Conundrum”


What Happens When There Is Presumptive 50/50 Parenting Time? An Evaluation of Arizona’s New Child Custody Statute


Shared Physical Custody: What Can We Learn From Australian Law Reform?


Arguments Against a Presumption of Shared Physical Custody in Family Law


<<   1 - 20 von 272    >>
 

Kontaktmöglichkeiten

 
 

Allgemeine Fragen oder Fragen zur Website:
info@doppelresidenz.org

Presseanfragen:
presse@doppelresidenz.org

Nachricht an die Redaktion:
redaktion@doppelresidenz.org

Veranstaltung mitteilen:
veranstaltungen@doppelresidenz.org

Markus Witt, Sprecher von doppelresidenz.org:
Mobil: +49 (0) 177 235 68 21

Cornelia Spachtholz, Sprecherin von doppelresidenz.org
Mobil: +49 (0) 178 514 16 38

Die nächsten Veranstaltungen

 
 
  • zur Zeit sind keine Einträge vorhanden
© 2018 doppelresidenz.org - Projektgruppe "Doppelresidenz" I ImpressumDatenschutzerklärungWebdesign Berlin: Mouseevent